Ist verlieben online wirklich drin? Manche gehen ans Online Dating

Ist verlieben online wirklich drin? Manche gehen ans Online Dating

Manche gehen ans Online Dating mit recht unrealistischen Erwartungen ran, andere sind total skeptisch eingestellt – die Rede ist hier davon, ob es wirklich moglich ist, sich online zu verlieben und wie schnell es gehen kann. Angemeldet, tolles Profil gefunden und Schwups, ist der neue Partner da? Ganz so, als hatte man ihn einfach nur in einem Webshop bestellen mussen? Genauso gut konnten Sie wohl erwarten, sich Ihren neuen Partner selbst zu backen. Klar, die Profildetails sind ein erster Indikator dafur, dass eine Person gut zu Ihnen passen konnte. Sie haben Interesse an jemandem und konnen sich gut vorstellen, dass es Spa? machen wurde, sich zu unterhalten oder gar zu treffen. Aber echte Verliebtheit braucht vielleicht noch ein wenig mehr, damit aus dem Verknallen in ein Profilfoto echtes Flattern im Bauch wird, das auf einer echten Grundlage beruht. Glucklicherweise konnen Sie dafur selbst eine ganze Menge tun und brauchen keinesfalls auf eine Fugung des Schicksals zu warten.

Klar, Liebe auf den ersten Blick soll es geben, auch bei der Partnersuche ab 70, doch kommt es in der Realitat nicht wirklich oft vor, insbesondere nicht online, weil man nur einen kleinen Ausschnitt von der anderen Person wahrnehmen kann. Die Online-Partnervermittlung wie Parship bietet beste Voraussetzungen, aber dennoch: Im echten Leben nimmt man innerhalb von Sekunden noch viele weitere Signale auf, wie Korperhaltung, Stimme, und eben eine gewissen Ausstrahlung und gegenseitige Anziehungskraft. Dies ist online nicht ganz gegeben.

Beim Online-Dating auf einer Partnerborse mussen wir uns vielmehr auf Eckdaten verlassen, die wir selbst wahlen und uber die wir oftmals auch eher auf Basis von Vernunftgrunden entscheiden. Wir wissen, wer uns vom Typ her gefallt und je mehr Fotos es von der Person gibt, desto mehr konnen wir sehen, ob wir sie auch in verschiedenen Umgebungen und Situationen gut finden. Die richtige Augenfarbe, ob Sommersprossen oder Grubchen, ein schones Lacheln … beim richtigen Anblick konnen einem schonmal direkt Schmetterlinge durch den Bauch flattern. Wenn man dann im Profil weiter schaut und alles, was da steht, toll findet, ist es um einen schnell geschehen. Oder was glaubst Du, was Du wirklich brauchst, um zu wissen, dass Du jemandem naher kommen willst?

Was meinst Du – ab welchem Punkt kann man denn uberhaupt von Verliebtheit sprechen? Ist es genug, jemanden zu sehen und halt noch seine Eckdaten und Interessen zu kennen? Ist ein Foto allein ausschlaggebend? Ist es tatsachlich moglich zu sagen – dies ist diese eine Person mit dem gewissen Extra, die ich schon mein ganzes Leben lang gesucht habe und nun wieder gehen lassen werde? Einfach alle Informationen und Bilder die man hat sagen einem – der oder die ist es. Man bekommt den unwiderstehlichen Drang, die Person kennenzulernen – fuhlt sich aber bereits im Grunde verliebt.

Ja, durchaus, das soll es alles schon gegeben haben – dass sich zwei online kennenlernen, Nachrichten austauschen und schon vor dem ersten Treffen wissen, dass sie zusammen gehore

. Dass das Treffen in Person nur noch eine Formalitat ist sozusagen. Man hat das Gefuhl, dass man bereits alles ubereinander wei?. Man hat sich vielleicht schon Geheimnisse verraten, man kennt alle Wunsche und Traume des anderen, hat alles uber seine Familie, Freunde, Ex-Beziehungen und Interessen erfahren. Man wei?, welche Erfahrungen die andere Person im Leben gemacht hat, welche Werte sie hat und wie sie ihren Alltag gestaltet. Nach dem Kennenlernen sind beide dann tatsachlich in der gemeinsamen Beziehung glucklich geworden.

Auch kann man sich naturlich bereits online gut kennenlernen: Man kann online mit erleben, wie jemand seinen Tag gestaltet. Schon beim Aufstehen die erste Nachricht verschickt und ein Foto gleich mit? Den ganzen Tag lang berichtet, was so passiert ist? Abends stundenlang zusammen gechattet und Bilder ausgetauscht, bis man sozusagen gemeinsam eingeschlafen ist? Kann da ein normales Kennenlernen mithalten, bei sich ein Paar nur alle paar Tage fur ein paar Stunden trifft, um beispielsweise zusammen essen zu gehen? Durch Handy und Co. kann man online oftmals mehr von jemandem in kurzester Zeit erfahren, als bei Verabredungen im echten Leben, wo sich jeder im Ausgeh-Modus von catholicmatch Profil seiner besten Seite zeigt.

Naturlich kann man online wahnsinnig viele Informationen und auch Gefuhle austauschen

Man kann viel uber sich verraten und die andere Person tatsachlich am Tagesablauf teilhaben lassen. Selbst bei der Fahrt zur Arbeit oder beim Einkaufen ist die oder der andere mit dabei. Video-Chats, Telefon, etc. sorgen fur weiteres Teilen jeder Aktivitat. Man wei? also schon vor einem Treffen, wie der oder die Angebetete redet, wie sie lacht, wie sie sich bewegt, kennt die Mimik und die verschiedenen Stimmungen und Lauben. Man kennt die Vorlieben, den Geschmack … reicht das nicht alles, um verliebt zu sein? Um zu wissen, dass man mit der anderen Person zusammen sein will? An dieser Stelle scheiden sich die Geister. Manche besiegeln bei einem Treffen im echten Leben nur noch ihre Zusammengehorigkeit. Andere denken, dass der Kennenlernprozess hier erst ganz von vorne beginnt und man unmoglich wirklich wissen kann, mit wem man es die ganze Zeit zu tun hatte.

Was Du in einem solchen Fall also wirklich tun solltest, ist, die anderen Person so schnell wie moglich im echten Leben kennenzulernen, um festzustellen, ob diese besondere Chemie zwischen Euch wirklich vorhanden ist und ob eine Basis fur eine Beziehung vorhanden ist. Du solltest so bald wie moglich schauen, ob Dich auch das Gesamtpaket der Person im echten Leben genauso umhaut wie das Profilfoto beim Onlinedating.

Wenn Du in dieser Situation ein Treffen hinausschiebst, kann das schnell nach hinten losgehen: Man bekommt ganz andere Nuancen mit, Feinheiten und Charakterzuge, die man online niemals bemerken wurde. Auch wie sich jemand anderen Personen gegenuber verhalt oder sich allgemein durch die Umwelt bewegt, ist online nicht mitzubekommen. Konzentriert er oder sie sich zudem uberhaupt auf Dich oder schaut sie laufend noch nach anderen Nachrichten oder schaut anderen Personen hinterher?? Die Schwingungen, die im Raum zwischen zwei Personen sind und die Moglichkeit sich zu beruhren … die Warme, der Geruch der anderen Person … die wirkliche Nahe – kann sich eben nur offline wirklich entwickeln.

Wenn Du rein online mit der Person kommunizierst, sieht Du nur, wie es sein konnte, nicht, wie jemand in der Gesamtheit in der Realitat ist. Wenn jemand aber wirklich korperlich anwesend ist, bleibt nicht mehr so viel Raum fur Projektionen und Fantasien. Da merkst Du ganz schnell, wie geborgen Du Dich in der Umarmung des anderen fuhlst oder wie gro? die korperliche Anziehungskraft ist. Du merkst hautnah, ob die Gesprache die Stunden verfliegen lassen oder ob die andere Person doch nervos alle 30 Sekunden das Smartphone checkt.

دیدگاهتان را بنویسید

نشانی ایمیل شما منتشر نخواهد شد. بخش‌های موردنیاز علامت‌گذاری شده‌اند *